LED Sportstätten Beleuchtung

Sportflächen benötigen homogenes, blendfreies Licht für sichere Aktivitäten, während die Blendung der Anwohner den Mindestanforderungen entsprechen muss.

Optimale Bedingungen für sportliche Höchstleistungen

Warum LED Beleuchtung für Sportstätten so wichtig ist

Beleuchtung spielt eine entscheidende Rolle im Sport, indem sie die Konzentration, Leistung und Motivation der Athleten positiv beeinflusst. Gut geplante Beleuchtung ermöglicht es den Spielern, ihre Aktivitäten sicher und effizient auszuführen. Für Sportanlagen ist es unerlässlich, ein homogenes und blendfreies Licht zu bieten, das den Anforderungen sowohl der Sportler als auch der Zuschauer gerecht wird. Darüber hinaus müssen auch die Belange der Anwohner berücksichtigt werden, um Blendung zu vermeiden und den Mindestanforderungen zu genügen.

Herausforderungen bei professionellen Wettkämpfen

Die Beleuchtungsplanung erreicht ihre maximale Komplexität bei professionellen Wettkämpfen. Hier müssen Kameras und Werbung berücksichtigt werden. Es steigen nicht nur die Beleuchtungs- und Gleichmäßigkeitswerte gemäß den Vorschriften, sondern auch vertikale Beleuchtungsstärken, mögliche Flimmereffekte für HD-Kameras und Tribünenbeleuchtungen müssen beachtet werden.

Beleuchtungsklassen für Sportstätten

Die Norm DIN EN-12193 teilt die Beleuchtungsanforderungen für Sportanlagen in drei Klassen ein:

Klasse I: Hochleistungstraining in Kombination mit Zuschauern
Klasse II: Regionale Wettbewerbe, Hochleistungstraining
Klasse III: Allgemeine Ausbildung, Sportunterricht und Freizeitaktivitäten

Schlüsselfaktoren für gute Sportbeleuchtung

Beleuchtungsstärken und horizontale Gleichmäßigkeiten

Für eine optimale Beleuchtung ist es wichtig, nicht nur die Beleuchtungsstärke und Gleichmäßigkeit auf dem Spielfeld selbst zu betrachten, sondern auch die Randbereiche. Diese müssen aus Sicherheitsgründen je nach Sportart eine Mindestbeleuchtungsstärke im Verhältnis zum Hauptspielfeld erreichen.

Blendung

Um Blendung für Spieler, Kameras und Zuschauer zu vermeiden, müssen die GR-Werte der Norm DIN EN-12193 eingehalten werden. Die Blendungsbewertung berücksichtigt Leuchtdichte, Position, Größe und Anzahl der Lichtquellen. Eine Skala von 10 (keine Blendung) bis 60 (inakzeptabel) dient der Bewertung.

Umgebungen

Sportanlagen im Freien befinden sich oft in Umgebungen mit Straßen, Gebäuden oder anderen Einrichtungen. Bei der Beleuchtungsplanung muss berücksichtigt werden, dass das Licht auf dem Spielfeld bleibt und die Grenzwerte in der Umgebung eingehalten werden.

Flimmern

Flimmern ist in Sportstätten besonders kritisch, da hochauflösende Kameras dieses Flimmern erkennen und übertragen können. Die maximal zulässigen Flickerwerte sind je nach Wettkampfniveau unterschiedlich und bei Zeitlupenübertragungen besonders wichtig.

Farbwiedergabeindex (CRI) und Index der Beleuchtungskonsistenz im Fernsehen (TLCI)

Der CRI beschreibt, wie Farben durch eine künstliche Lichtquelle im Verhältnis zum Tageslicht wiedergegeben werden. Für Fernsehübertragungen beschreibt der TLCI die Anforderungen an die Farbwiedergabe, um eine exzellente Darstellung der Farben von Spielertrikots, Hauttönen und Werbetafeln sicherzustellen.

Anwendungsbereiche der LED Sportstättenbeleuchtung

  • Beleuchtung Fußballplatz Normalgröße: Starke, gleichmäßige Beleuchtung für optimale Spielbedingungen.
  • Beleuchtung Fußballplatz Kleinspielfeld: Anpassbare Beleuchtungslösungen für kleinere Spielfelder.
  • Außenbeleuchtung für Tennisplätze: Blendfreie Beleuchtung für klare Sicht bei schnellen Ballwechseln.
  • Innenbeleuchtung für Paddle Courts: Gleichmäßige, flimmerfreie Beleuchtung für präzises Spiel.
  • Außenbeleuchtung für Basketballplätze: Hell und gleichmäßig, um schnelle Bewegungen klar sichtbar zu machen.
  • Beleuchtung im Schulsport: Sicheres und motivierendes Licht für vielfältige Sportaktivitäten.
  • Beleuchtung für Feldhockeyplätze: Gleichmäßige Beleuchtung für schnelle und sichere Spiele.
  • Beleuchtung für Eishockeyplätze: Hohe Beleuchtungsstärke und Farbkonsistenz für klare Sicht auf das Spielfeld.
  • Beleuchtung für Leichtathletik: Gleichmäßige Beleuchtung auf den gesamten Strecken und Feldern.
  • Außenbeleuchtung für Rugbyfelder: Robuste und helle Beleuchtung für intensive Spiele.
  • Beleuchtung für Baseballfelder: Präzise Beleuchtung für sichere und spannende Spiele.

Die richtige LED-Beleuchtung für Sportstätten ist ein Schlüsselelement für sichere und erfolgreiche sportliche Aktivitäten. Durch die Berücksichtigung der verschiedenen Klassen, Schlüsselfaktoren und spezifischen Anwendungsbereiche kann eine optimale Beleuchtungsplanung erreicht werden, die sowohl die Bedürfnisse der Sportler als auch die Anforderungen der Zuschauer und Anwohner erfüllt.